Schmetterlinge in weiß
Main

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren

Kategorie


Themen



Freunde



Links



Ein Abend mit dem Ex...

"Wir bleiben Freunde..."

... sagt man so einfach. Nach vierjähriger Beziehung mit (mehr oder weniger) einvernehmlicher Trennung versucht man es dann aber doch wirklich. Man mag sich ja trotzdem. Man vermisst die Gewohnheit. Seit gut drei Wochen hatte ich ihn nun nicht mehr gesehen... im Vergleich zu Früher eine lange Zeit. Für ihn ist das ganze noch schwerer als für mich, da kam ihm mein Angebot mit 'Soll ich dich heute Abend besuchen und für uns kochen?' gerade recht. Es war ein schöner Abend, es war entspannt, es war amüsant, es war wie immer und dann doch nicht. Es waren zwei Freunde die sich sehr gut kennen. Und so soll es doch sein oder? Wünschen wir uns das nicht? Einige Situationen bleiben dann natürlich trotzdem... Er hat mich noch ein Stück auf meinem Heimweg begleitet. Meine Hand zuckte in Richtung seiner,... seine Hand zuckte in Richtung meiner... ich umklamerte mit meiner den Griff meiner Handtasche, er platzierte seine in der Tasche seiner Hose. Die Macht der Gewohnheit...

Ob wir es schaffen die Freundschaft aufrecht zu erhalten weiß ich nicht. Er vermisst mich - sagt er. Er möchte mich bald wieder sehen - sagt er. Es ist auch schön mit ihm, jetzt wo wir getrennt sind. Doch sobald einer von uns eine neue Beziehung hat wird es das nicht mehr sein - weiß ich.

 Mary

I'm not lovin' you the way I wanted to
See I had to go, see I had to move
No more wastin' time, you can't wait for life
(Kanye West - Love Lockdown)

22.8.10 22:47


Werbung


Schnelllebigkeit

Mein erster Blog und nicht mal hier schaffe ich es mich der heutigen Schnelllebigkeit anzupassen. Wie es ablaufen sollte? Registrieren - Design wählen - Bloggen. Wie es bei mir abläuft? Aussagekräftigen und passenden Namen überlegen - registrieren - da Name nicht mehr gefällt nochmal neu registrieren - Design wählen - Design ändern - Design ändern - darüber schlafen - Design ändern... etc. Nun konnte ich mich vorerst auf ein Design festlegen (an dieser Stelle Danke für das hübsche Layout lieber Designer) und meinen ersten Eintrag verfassen.

& die Welt zieht an mir vorbei...

 ... die Menschen, die sich halb tot rennen um die U-Bahn zu erwischen

... die Männer, denen es nicht schnell genug gehen kann.

... die Arbeit, für die man besser sechs Hände braucht als vier.

... die Familie, die man seltener sieht als seinen Gynäkologen.

Alle schönen Dinge ziehen an einem vorbei, ohne das man es richtig ausleben - genießen - kann.

Ich kann die Schnelllebigkeit nicht ändern, ich muss mich anpassen, mithalten, mitschwimmen. Doch was ich machen kann ist alles für mich nochmals schriftlich festzuhalten. Zurückzuspulen und alles nochmals in "slow motion" ablaufen zu lassen.

 Worüber ich in diesem Blog schreiben werde?
 Über das "everyday life in vienna"... mein alltägliches Leben hier in der Stadt. Erwartet keinen Kitsch, keine Liebesgeschichten, keine Tragödien. Es ist einfach pures Leben, ungeschminkt.

Mary

Every single day, every nine to five, everybody works so hard and then we finally die...
(AVA - Epic Holiday)

22.8.10 15:04


[erste Seite] [eine Seite zurück]
myblog.de


Design by Angieme